Wissen

US-Immobilien

Die Vereinigten Staaten von Amerika bilden die größte Volkswirtschaft der Welt, ihre Währung, der US-Dollar, nimmt eine unangefochtene Stellung als Weltleitwährung ein. Der US-Dollar ist seit mehr als 200 Jahren gesetzliches Zahlungsmittel in den USA. Wirtschaft und Bevölkerung weisen ein strukturell höheres Wachstumspotenzial auf als Europa. Zur Diversifikation der Kapitalanlage sollte daher unbedingt über eine Beimischung mit US-Anlagen nachgedacht werden.

Der US-amerikanische Immobilienmarkt ist der weltgrößte Immobilienmarkt und zudem einer der liquidesten und transparentesten der Welt. Die Renditepotenziale sind höher als in den Kernländern der Eurozone. Nach Angabe der Experten der Immobilienfirma CB Richard Ellis (kurz: CBRE) liegen die Ankaufsrenditen (Cap Rates) für Class-A-Büroimmobilien im Großraum Washington, D.C., bei zwischen 5% bis 7%1 und damit etwa doppelt so hoch wie von hochwertigen Büroimmobilien in deutschen A-Städten (hierzu gehören u.a. Berlin, Hamburg, München, Köln, Frankfurt, Düsseldorf und Stuttgart).

1 Quelle: https://www.cbre.us/research-and-reports/US-Cap-Rate-Survey-H1-2021

 

Die USA zeichnen sich durch eine Vielzahl unterschiedlicher Immobilien-Teilmärkte aus. Daher empfiehlt es sich, die jeweils chancenreichsten dieser Teilmärkte zu identifizieren. In den Metropolregionen vor allem im Süden und Südosten der USA ist seit vielen Jahren eine deutlich größere Wachstumsdynamik zu beobachten als in den großen Gateway-Metropolen (hierzu gehören u.a. New York, San Franzisko und Los Angelos) an Ost- und Westküste. Höhere Lebensqualität sowie niedrigere Lebenshaltungskosten und Steuerbelastungen wirken anziehend auf Bevölkerung und Unternehmen. Für Investoren aus dem Ausland ist es eine Herausforderung, diese Märkte zu analysieren, zu verstehen und die attraktivsten Anlagechancen ausfindig zu machen. Ein starker und gut vernetzter Partner vor Ort kann hierfür eine Lösung sein.

US Treuhand

Die US Treuhand ist seit knapp 30 Jahren kompetenter Ansprechpartner für Immobilien-Investments in den USA. Seither hat die US Treuhand 20 Fonds aufgelegt und ein Gesamtinvestitionsvolumen von mehr als 4,7 Milliarden US-Dollar realisiert. Die Vor-Ort-Expertise liefert das Schwesterunternehmen „Estein USA“ des deutschstämmigen Immobilienunternehmers Lothar Estein. Er übernimmt als Lead-Investor die US Treuhand typische Eigentümerverpflichtung und beteiligt sich mit hohen Summen nachhaltig an den US-Immobilien, getreu unserer Investmentphilosophie „Gemeinsam Investieren“.

Dauerhafter Erfolg ist das Ergebnis von Fleiß, akribischer Arbeit und der Umsetzung seiner Ziele. Bedeutender Bestandteil von US-Immobilieninvestitionen der US Treuhand ist die Investmentphilosophie „Gemeinsam Investieren“. Sie beruht auf drei Erfolgsprinzipien, die sich positiv verstärken.

US-amerikanische Immobilien-Kompetenz: Die seit 1978 vorhandenen Markterfahrung in den USA und die Vor-Ort-Präsenz haben ein einzigartiges Netzwerk geschaffen.

Strategische Marktzugänge mit dualer Investment-Kultur: Das Erkennen und Verhandeln von Upside-Deals gepaart mit deutscher Gründlichkeit des vorsichtigen Kaufmanns vereinen das Beste aus beiden Welten.

Team Lead-Investor und Anleger: Anleger von US Treuhand Fonds sind immer gleichrangige Investmentpartner mit dem Lead-Investor, der gleichzeitig Assetmanager ist und der nachhaltig an den Immobilien beteiligt bleibt.

 

Mit einer Firmenhistorie von fast drei Jahrzehnten und einem Gesamtinvestitionsvolumen von mehr als USD 4,7 Mrd. verfügt das amerikanisch-deutsche Unternehmen über hohe Immobilienkompetenz und sehr gute Marktzugänge.

UST XXV

Der aktuelle US-Treuhand-Fonds „UST XXV“ investiert in Gewerbeimmobilien in ausgewählten US-amerikanischen Metropolregionen. Die erste Immobilieninvestition ist eine nahezu vollvermietete Class-A-Büroimmobilie im Großraum Washington, D.C. Der Fonds bietet Anlegern eine halbjährliche Ausschüttung aus den Mietererträgen der Immobilie, dank indexierter Mietverträge einen hohen Inflationsschutz und dank des günstigen Ankaufspreises ein hohes Wertsteigerungspotenzial. Selbstverständlich ist die US Treuhand Philosophie „Gemeinsam Investieren“ auch bei UST XXV umgesetzt.

Die Metropolregion Washington, D.C., ist mit ihren mehr als 6,5 Millionen Einwohnern eines der leistungsstärksten Wirtschaftszentren der USA. Die diversifizierte Wirtschaftsstruktur ist ebenso wie die Präsenz der US-Bundesregierung sowie internationaler Institutionen und nachgelagerten Unternehmen ein wichtiger Bestandteil der resilienten Standortbedingungen. Die Immobilie liegt im Fairfax County unmittelbar vor den Toren des Stadtzentrums und zählt zu den zehn einkommensstärksten Bezirken in den USA. Der Einkauf der Immobilie erfolgte im Herbst 2020, inmitten der Corona-Pandemie und konnte zu einem vergleichsweise günstigen Einkaufsfaktor des 14,5-fachen des prognostizierten Nettobetiebsergebnisses für 2022 erworben werden.

Bei einer noch geplanten Haltedauer von rund 8 ½ Jahren für die Immobilie wird ein Gesamtergebnis von ca. 204,1 % bezogen auf die Kapitaleinlage der Anleger prognostiziert.

 

E-Mail
E-Mail
News
Jobs